Was Euch erwartet

  • Vier Tage und vier Nächte im April.
  • Eine rückverbindende Forschungsreise.
  • Eine Gemeinschaft auf Zeit.
  • Mit 150 Gefährt*Innen
  • Den inneren Impulsen auf der Spur
  • Für ein mehr an Freude & Unterstützung in der Welt
  • Live-Trommeln
  • Bewegungsmeditationen
  • Freier & Ritueller Tanz
  • Schwitzhütten
  • Übungen & Forschung zu Trance
  • DIE Oster Tanz Nacht!


Das Oster Trance Retreat ist seit vielen Jahren ein Treffpunkt in dem der*die Einzelne, innerhalb des gemeinschaftlichen Feldes, Bekräftigung in seinem Streben nach konkreten Alternativen findet – für ein pro kreatives, sinngebendes Leben.

 

Special !!! 

Samstag Nacht – Oster Tanz Nacht

Die Ostertanznacht ist ein Trancetanzritual, welches sich in verschiedene Abschnitte gliedert.

Es beginnt am Samstag Abend 22 Uhr und endet am nächsten Morgen mit dem Sonnenaufgang.
Du hast die Möglichkeit die ganze Nacht oder einzelne Abschnitte zu tanzen.

Von 22 Uhr bis ca. 3 Uhr wird dein Tanz von Nanigo mit Live-Trommelmusik begleitet.
Von 3 Uhr bis zum Sonnenaufgang begleitet Dich elektronischer Trance-Techno.

Dieses Ritual haben wir im Laufe der letzten 20 Jahre Stück für Stück weiter entwickelt.
Es stellt ein einfaches und klares Setting zur Verfügung, in dem jede*r Tänzer*in für seine/ihre persönliche Absicht tanzen kann.

Auch gibt es Parts wo es darum geht, seinen Tanz dem Kollektiv zu widmen.

Begleitet wird das gesamte Ritual von sogenannten Angels.
Hierbei handelt es sich um erfahrene Menschen, die während der gesamten Nacht ansprechbar sind und mit dafür Sorge tragen, dass alle Beteiligten sicher sind.

Am Samstag Nachmittag – vor der Nacht – wird die der gesamte Ablauf und die Intention des Rituals vorgestellt. Hier hast Du auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und deine Absicht für deinen Tanz zu finden.

 

Karfreitag

Dieser Tag ist aufgrund unserer christlichen Sozialisation ein besonderer.
In allen Bundesländern ist es z.B. gesetzlich untersagt, tagsüber öffentliche Tanzveranstaltungen abzuhalten.

Auf dem Festival beginnen wir diesen Tag mit allen Teilnehmer*innen gemeinsam.

Am Vormittag werden wir nicht tanzen. Vielmehr möchten wir einen Raum zur Verfügung stellen, der es uns ermöglicht zu schauen, wo stehen wir in unserem eigenem Leben. Was sind unsere Wünsche, Sehnsüchte und Herausforderungen. Was möchten wir verändern, wie unser Leben und unser Wirken in der Welt verfeinern und ausrichten.

Wir nutzen dafür Meditationen, Gesang, kleine Vorträge und Sharings.

Am Nachmittag findet dann die erste Gruppenzeit statt.

Am Abend bieten wir 2 Trancetanzangebote an. Hier hast Du die Möglichkeit, das über den Tag Gehörte, Gedachte, Gesprochene und Gefühlte in den Körper zu bringen, zu transfornmieren und weiter zu bewegen.

 

Auswahl am Freitagabend zwischen zwei Trance Ritualen

Einen Tierverbündeten tanzen

Am Freitag Abend hast Du die Möglichkeit, in einer Meditation einen Verbündeten aus der Tierwelt zu finden.

Tiere haben die Qualität, durch ihre einzigartige Natürlichkeit und ihren spezifischen Fähigkeiten und Talenten, uns Menschen zu unterstützen mehr Glück, Gesundheit, Humor, Hoffnung und Harmonie in unser Leben zu bringen. Im Trancetanz haben Tiere in vielen Traditionen eine ganz besondere Bedeutung. Sie sind für uns Menschen Botschafter und Mittler zwischen den Welten und zu unserem höheren Selbst.

Ein Part dieser Zeremonie besteht darin, dass Du das gefundene Tier wachtanzen wirst. Das kann ein überraschend magisch, humorvoll und berührendes Erlebnis sein.

Bandana...

. und während du in der Dunkelheit tanzt, wirst Du mit Deinem Herzen sehen, anstelle mit Deinen Augen.

Die Bandana ist ein Trancetanz mit verbundenen Augen.

Sie zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus körperlicher Bewegung, heilenden Klängen, dynamischen Rhythmen, und verschiedenen weiteren Techniken, wie z.B. einer transformierenden Atemtechnik und der Verwendung einer Augenbinde aus.

Die Bandana tanzt du mit einer Absicht. Dies kann eine Frage, ein Wunsch, ein Gebet oder eine Bekräftigung sein.

Die Augenbinde dient als Hilfsmittel, dich mit all deiner Energie nach Innen wenden zu können - ohne Ablenkung durch den Sehsinn.

Während deines Tanzes wirst du von sehenden „Engel-Menschen“ geschützt.

Alles zusammen kann einen Trancezustand ermöglichen, der geistige Klarheit, körperliche Widerstandskraft, emotionales Wohlbefinden und spirituelles Erwachen fördert.

 

Weitere Angebote

Gruppenzeiten

Jede*r Teilnehmer*in ist während des Festivals einer Gruppe von ca. 20 Menschen zugeteilt. Sie werden von erfahren Gruppenleitern aus dem ZEGG geleitet und sind eine Art An-Dock-Station. Sie bieten u.a. die Möglichkeit andere Teilnehmer*innen näher kennen zu lernen und stellen vor allem einen Raum zur Verfügung, wo Du Dein Erleben - in den verschieden Tanzritualen z.B. - mit anderen teilen und integrieren kannst.

Schwitzhütten

Du hast die Möglichkeit am Ostersonntag – nach der Tanznacht - an einer Schwitzhüttenzeremonie teilzunehmen.

Eine Schwitzhütte stellt uns einen zeremoniellen Heilungsraum zur Verfügung.

Wir kriechen in den „Schoßraum von Großmutter Erde“, um uns neu zu gebären, um uns Rückzuverbinden – mit unserer eigenen Natürlichkeit – mit den Elementen, den Kräften der Natur und mit unseren Träumen, die wir im Leben haben.

Eine Schwitzhüttenzeremonie ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Auch herausfordernd, weil sie uns auch lehrt, die Anteile in uns zu sehen, die nicht in Natürlichkeit sind. Jedoch unterstützt sie uns immer darin, unser Leben zum Besseren hin zu verändern - das Licht in uns zu mehren. Sie bietet einen Schutzraum – wertet und beurteilt nicht.

Im Rahmen dieses Festivals nutzen wir diese Zeremonie für die Integration der verschieden Rituale, Begegnungen und Elebnisse.

Die Schwitzhütten werden von sehr gut ausgebildeten Menschen geleitet und von einer ebenso qualifizierten Feuercrew begleitet.

Im Vorfeld bekommst Du vor Ort, eine detaillierte Einführung in den gesamten Ablauf der Zeremonie.

Singen für die Religionen und Wege des Lichts

Am Sonntag feiern wir ein Fest. Mit Mantras und Liedern aus verschieden Kulturkreisen, ehren wir alle Religionen und spirituellen Wege des Lichts, auf dass sie ihre Quallitäten und ihr Wissen jenseits von Ausgrenzung und Tyrannei der Welt zur Verfügung stellen.

 


Die einzelnenen Angebote sind explizit alkohol und drogenfrei.
Der Verzicht auf Alkohol während der gesamten Zeit ist erwünscht.
Der Veranstaltungsort ZEGG ist ein rauschmittel- und drogenfreier Platz.

» Impressum | » Datenschutzerklärung | Hintergrundbild: caracterdesign / istockphoto.com

» Legal Details | » Privacy Policy | » Impressum | » Datenschutzerklärung | Background Image: caracterdesign / istockphoto.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen